Logo des Hörzentrums
Menu

Das Hörzentrum realisiert Forschungsprojekte im Auftrage der Industrie (Hörgeräte-Hersteller, Hersteller audiologischer Technik) sowie Unternehmen der Hörgeräteakustik auf den folgenden Gebieten:

  • Entwicklung von Algorithmen für zukünftige digitale Hörgeräte
    • Störgeräusch-Reduktion
    • Dynamikkompression
    • Algorithmen mit binauraler Interaktion
  • Entwicklung bzw. Weiterentwicklung und Evaluation von Verfahren zur Hördiagnostik
  • Umsetzung von Diagnostikverfahren aus der Forschung in Soft- und Hardwarelösungen
  • Evaluation von Hörgeräte-Neuentwicklungen und -Prototypen in Feldtests

Nach Klärung der spezifischen Fragestellungen der Auftraggeber finden umfangreiche Beratungen durch das Hörzentrum mit Unterstützung der Universität statt. Damit wird die Projektvorbereitung auf dem aktuellen Stand der Forschung realisiert und die notwendigen Aktivitäten des Hörzentrums unmittelbar auf die zu behandelnde Problematik konzentriert. So können auch im Bereich der Forschung Fragestellungen grundlegend behandelt werden, ohne dass Kosten und zeitliche Ausdehnung der Projekte unkalkulierbar werden.

Der Projektverlauf wird für die Auftraggeber gezielt transparent gestaltet, so dass unverzüglich auf unvorhersehbare Projektentwicklungen reagiert werden kann. Nach Projektabschluss erhalten die Auftraggeber umfassenden Einblick in die erzielten Daten und Ergebnisse, die vom Hörzentrum interpretiert und als Bericht zusammengestellt werden.