Logo des Hörzentrums
Menu

Probanden für Langzeitstudie gesucht

Das Hörzentrum Oldenburg und die Arbeitsgruppe Kognitive Psychologie der Universität Oldenburg suchen für eine sechsmonatige wissenschaftliche Langzeitstudie Probandinnen und Probanden im Alter zwischen 60 und 80 Jahren.

Probanden für Langzeitstudie zur Hörgeräteversorgung gesucht

In der Studie untersuchen die Oldenburger Wissenschaftler, wie Hörgeräte die Sprachverarbeitung beinflussen. Helfen Sie uns, diese Frage zu beantworten und tasten Sie sich auf dieses Art an Hörgeräte heran.

Die Arbeitsgruppe Kognitive Psychologie der Universität Oldenburg und das Hörzentrum Oldenburg suchen für eine sechsmonatige Studie Probandinnen und Probanden im Alter zwischen 60 und 80 Jahren.

Sie sollten bisher keine Erfahrung mit Hörgeräten haben, sich aber für eine mögliche Hörgeräteversorgung interessieren. In der Studie untersuchen die Oldenburger Wissenschaftler, wie Hörgeräte die Sprachverarbeitung beeinflussen. Dafür wird ein Teil der Probandinnen und Probanden im Laufe der Studie mit Hörgeräten versorgt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchlaufen Tests zum Sprachverstehen und zum Arbeitsgedächtnis. Zudem wird eine Kernspintomographie-Messung (MRT) des Gehirns erstellt.

Die Tests werden im Hörzentrum Oldenburg und auf dem Campus Wechloy durchgeführt. Der Zeitaufwand beträgt jeweils zwei Stunden an etwa fünf Terminen. Die Probanden erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 12 Euro pro Stunde sowie eine etwa zweistündige Hörgeräteberatung im Hörzentrum Oldenburg.

Interessierte erhalten weitere Informationen im Hörzentrum Oldenburg telefonisch unter (0441) 2172-172 oder per E-Mail unter .

http://uol.de/kognitive-psychologie/

Kontakt: Maike Tahden & Anja Gieseler, Tel.: 0441/798-5152,

E-Mail:

Weitere Informationen finden Sie auch unter  www.hoerzentrum-oldenurg.de

Die Pressemitteilung als PDF.